Kunst für Frieden (Art for Peace) – Aeham Ahmad

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Veranstaltungen zu „Kunst für Frieden“. Wenn Sie eine Veranstaltung zu diesem Thema in Ihrem Umfeld organisieren möchten, so wenden Sie sich dazu gerne an Frau Schiller: b.schiller@start-international.org

* * *
10 Jahre stART international e. V. – Die Jubiläumsfeier wurde am 30.06.2018 in Gröbenzell bei München gefeiert. Ein Highlight: der Auftritt des weithin bekannten Pianisten Aeham Ahmad.

„stART international e.V. und Aeham Ahmad verbindet die Überzeugung, dass Kunst gerade dort unverzichtbar ist, wo Menschen existentielle Verluste erleben oder durch Krisen zu einem Neuanfang gezwungen werden. Der künstlerische Ausdruck entlastet und befreit, er ermöglicht ein seelisches Überleben nach der Erfahrung von Ohnmacht“.

 

 

Flyer zum 10-jährigen Jubiläum von stART international e. V. emergency aid for children

 

 

Ein kurzer Ausschnitt des Berichts zu Aeham Ahmad`s Auftritt in Marburg:

… „als das Konzert mit ein paar Worten zur Flüchtlingsproblematik von der Geschäftsführerin der
Hilfsorganisation für Not- und Katastrophenhilfe stART international e.V., Barbara Schiller, eingeleitet wurde.
Zwischen den einzelnen Musikstücken las dann Barbara Schiller aus dem sehr beeindruckenden Buch
„Und die Vögel werden singen: Ich, der Pianist aus den Trümmern“ von Aeham Ahmad,
das alle seine schrecklichen Erlebnisse, aber auch seine Hoffnung beschreibt.“

Aeham Ahmad, der Pianist aus den Trümmern, in der Waldorfschule Marburg

 

Infos zu künftigen Kooperationen und früheren Veranstaltungen folgen.

Kunst stärkt Kinder I

Künstlerische Entwicklungsbegleitung für Flüchtlingskinder
an der Reinhold Schneider Schule/Freiburg

Seit Juni 2016 bietet stART-internatinal e.V. ein Kunst-Atelier für Flüchtlingskinder, die durch Kriegs- und Fluchterlebnisse oft stark beeinträchtigt erscheinen, in der Reinhold Schneider Schule an. Ziel ist die Stärkung der Resilienz der Kinder durch künstlerisch-pädagogische Aktivitäten. Der geschützte Raum hilft ihnen, sowohl alte Erlebnisse als auch die vielen neuen Eindrücke und Anforderungen im Schulalltag künstlerisch und nonverbal zu verarbeiten und gegebenenfalls auch zu verbalisieren.
Individuelle Fähigkeiten und soziale Kompetenzen werden in Einzel- und Gruppenarbeit gefördert. Dies stärkt das Selbstvertrauen und die eigene Lernfähigkeit und wirkt sich positiv auf die Integration in ihre Klassen und der gesamten Schulgemeinschaft aus.

Gemeinsam mit den Kindern werden Räume geschaffen, in denen Phantasie, Kreativität und Ausdruck ihren Platz finden können. Es werden Elemente der ästhetisch-bildenden Kunst und musikalische Einheiten angeboten.

Wir kommunizieren mit den LehrerInnen der Schule unsere positiven Erfahrungen mit den Kindern. Diese zeigen in unserer Atelierzeit Fähigkeiten und Stärken, die sie im Schulalltag oft noch nicht ausleben können. Im Gespräch betonen die Lehrkräfte die Wichtigkeit, sich gerade verhaltensauffälligen Kindern immer wieder neu zu öffnen und gerade auch ihre positiven und erfreulichen Seiten immer besser wahrzunehmen zu lernen.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem DRK Freiburg und den SozialarbeiterInnnen vor Ort durchgeführt.

Projektleiter: Christoph Bednarik (c.bednarik@start-international.org)

Tel.: 07681 2098590, Mobil: 01577 3021488

Kunst stärkt Kinder II

Künstlerische Entwicklungsbegleitung
für Flüchtlinge
in der Flüchtlingsunterkunft Wiesentalstrasse/Freiburg

Die Arbeit mit Flüchtlingskindern in Container-Unterkünften findet in ’sozialen Brennpunkten‘ statt, die von engen Wohnverhältnissen und rassistischem Verhalten von Erwachsenen aus verschiedenen Kulturen geprägt sind. Die Auseinandersetzungen zwischen den Kindern sind häufig durch verbale und körperliche Gewalt geleitet, wobei hier unterschiedliche Kultur-, Sprach-, Religions-, Geschlechts- und Alterszugehörigkeiten eine Rolle spielen.
Seit September 2016 bietet ein stART-Team vor Ort in der Flüchtlingsunterkunft ein Offenes Atelier mit multidisziplinären Ansätzen, wie z.B. mit bildender Kunst und Musik, mit natur- und erlebnispädagogischen Elementen, an. Ziel ist die Stärkung der Resilienz der Kinder durch künstlerisch-pädagogische Aktivitäten. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im künstlerisch angeleiteten Malen, Tonen und Drucken. Verschiedene Maltechniken mit Aquarellfarben, Ölpastellfarben und Pastellkreide ermöglichen den TeilnehmerInnen, sich schöpferisch in allen Farben auszudrücken. Dabei stehen den die Entschleunigung und Entspannung fördernden Techniken (z.B. Nass in Nass) den mehr anregenden Techniken (z.B. Malen mit Kleisterfarben) gegenüber.
Kinder zwischen 4 und 13 Jahren nehmen dieses Angebot jeden Mittwoch Nachmittag gerne wahr.
Das Projekt wird in Kooperation mit der Freiburger Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V. und der Satdt Freiburg durchgeführt.
Projektleiter: Christoph Bednarik (c.bednarik@start-international.org)

copy- Flüchtlingsarbeit in Deutschland 2014-2016

 

stART international hat aus der Erfahrung der Arbeit mit traumatisierten Kindern in Nachkriegs- und Katastrophensituationen in verschiedensten Ländern heraus im Jahr 2014 mit der Arbeit mit Flüchtlingen in Deutschland begonnen.
In seiner Gesamtheit nennt sich die stART-Flüchtlingsarbeit in Deutschland:

„Mare Nostrum – creating future together in a global world“.

Dabei steht „Mare Nostrum“ für die europäische moralische Verpflichtung den Ereignissen auf dem Mittelmeer gegenüber.
Mit den Flüchtlingen kommt eine vielfältige Herausforderung auf Europa zu. Unser aller Leben beginnt sich zu bewegen und zu verändern.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, diese Veränderung ganz konkret mitzugestalten.

Im Einzelnen ist der Verein zum gegenwärtigen Zeitpunkt in folgenden Arbeitsbereichen tätig:

1. direkte Arbeit mit Flüchtlingskindern und jungen Erwachsenen in Erstaufnahmelagern und Gemeinschaftsunterkünften
– in Freiburg seit 2014:
– künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Roma-Jungen
– künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Kindern unterschiedl. Herkunft ( und parallel dazu    mit Müttern)
– künstlerisch-pädagogische Arbeit mit jungen afrikanischen Männern

– in Ravensburg seit April 2015: – pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Kindern in Gemeinschaftsunterkünften
– in München seit April 2015: – künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Kindern im Erstaufnahmelager Funkkaserne
– in Gröbenzell seit Mai 2015: – künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Kindern und jungen Menschen in Gemeinschaftsunterkünften

– in Hamburg seit November 2015: – Coaching-Projekt in der Erstaufnahmeeinrichtung Schnackenburgallee

Unter Termine finden Sie weitere Hinweise zu aktuellen Ereignissen und zu unseren Seminaren und Modulreihen 

Ukraine 2016-2017

Seit dem 31.07. 16 arbeiten immer wieder  stART-Teams in der Ukraine.

Ostukraine: 80 km entfernt von den Kriegsregionen Donnas, Avdeevka und Krasnogokovka.

Das Camp welches auf einer Insel liegt, betreut 43 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 16 Jahren. Das besondere dieser Situation ist, dass alle Kinder aus den Kriegsgebieten kommen und nach 10 Tagen wieder in den Krieg zurückkehren werden.

stART unterstützte das Camp auf Chortiza mit künstlerisch-pädagogisch-therapeutischen Aktivitäten um die seelische Widerstandskraft der jungen Menschen zu stärken.  Das stART-Team gab auch Fortbildungen für die vor Ort arbeitenden  ehrenamtlichen Mitarbeiter zum Thema  Traumapädagogik und Resilienz.

In der zweiten Woche arbeitete das Team in Kiew in einem Camp mit 180 Kindern.

2016

31.07.2016-06.08. – Kriegsregionen Donnas, Avdeevka und Krasnogokovka.

06.08.-14.08. – Kiew

Zwei Wochen Ferien vom Krieg – Hilfe für tapfere Kinder in der Ukraine

Ukraine‘s Kinder sind Kriegskinder. Die heranwachsende Generation in diesem Land wird ihr Leben mit den Traumata eines Krieges, der noch immer andauert, leben müssen.
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“, das sagte schon Aristoteles.

stART FERIEN_VOM_KRIEG

Bericht zum Anklicken und Runterladen

2017 verstärkte stART seinen Einsatz in der Ukraine

02.-10.06 Kiew

30.06.-16.07. Slawjansk

19.08.-02.09.Odessa

stART-Ukrainebericht 2017

Bericht zum Anklicken und Runterladen

Ukraine 2016

Since July 31, 2016 a stART-team works in Eastern Ukraine, 80 km away from the war regions Donnas, Avdeevka and Krasnogokovka.

The camp is situated on an island and takes care of 43 children and teenagers from 4 to 16 years of age. The special situation here is the fact, that all children come from the war zones and after 10 days will have to go back to the war.

stART supports the camp on Chortiza with artistic-pedagogical and therapeutic activities to strengthen the psychological resistance of these young people. The stART-team also holds trainings for the local voluntary staff on the topics of trauma pedagogics and resilience.

In the second week the team worked in Kiev in a camp with 180 children.

 

 

Katastrophenhilfe_1024_32 (1)_stART international e. V. - emergency aid for children

Not- und Katastrophenhilfe – Emergency aid and disaster relief

Unter Katastrophenhilfe versteht man zunächst die Soforthilfe, die von Naturkatastrophen, Kriegen oder Epidemien betroffene Menschen mit dem  Allernötigsten versorgt, wie z.B.  Trinkwasser, Essen, Kleidung, Matratzen und Zelten.
Die Arbeit von stART international e.V. gehört zum zweiten Schritt: Sobald die äußere Sicherheit und die erste Logistik ausreichend gegeben sind, gehen wir mit unseren internationalen  Teams von Pädagogen und Therapeuten in Flüchtlingslager, in Kindergärten, Schulen oder Waisenhäuser – oder überall dahin, wo Kinder sich aufhalten – und arbeiten dort resilienzstärkend,  auf traumatherapeutischem Hintergrund und mit künstlerischen Mitteln. Für die Erwachsenen ist es dann oft zunächst schwer zu verstehen, dass wir  keine “Bringer“ von Material, sondern Macher sind. Die anschließenden Veränderungen in den Kindern im Sinne einer Stabilisierung und Stärkung  sind jedoch nachhaltig und überzeugend für alle.

Parallel zur direkten Arbeit mit den Kindern beginnen wir mit Schulungen einheimischer Mitarbeiter, von Fachkräften, Eltern usw., um häufig noch nicht vorhandenes Know-how in das betroffene Land zu transferieren und die Zusammenarbeit in international-lokalen Teams sowie den interkulturellen und interdisziplinären Austausch zu fördern.
Bei unserer Arbeit stehen wir stets in enger Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und internationalen Hilfsorganisationen und koordinieren unsere Arbeit innerhalb der UN.

 

Disaster relief primarily refers to emergency aid providing people, who suffered from natural disasters, wars or epidemies, with essential supplies, such as drinking water, food, clothing, mattresses and tents.
The work of stART international e. V. belongs to the second step: as soon as external security and first logistics have been sufficiently secured we travel with our international teams of pedagogues and therapists to refugee camps, kindergartens, schools or orphanages, or to all the places were children are, and there we work with trauma-therapeutical background and artistic means in order to support and strengthen resilience. For adults it is first difficult to understand that we are not suppliers but rather change-makers. The subsequent changes of the children though in the sense of stabilization and strenghtening are sustainably and convincing for all
Parallel to the direct work with children we start with trainings of local employees, skilled personnel, parents etc., in order to transfer know-how, which frequently is missing,into the country and to support the cooperation in international-local teams as well as the intercultural and interdisciplinary exchange. During our work we always stay in close cooperation with local partners and international humanitarian aid organisations and coordinate our work within the UN.

Trauma – Life has changed fundamentally

Das Leben hat sich grundlegend geändert – es wird nie mehr so, wie es war.

Traumatische Erlebnisse wie Kriegs- und Fluchtereignisse oder Naturkatastrophen sind für Kinder besonders belastend. Verursacht wird dies durch das Schockerlebnis selbst, das zum Verlust des Urvertrauens in die Welt im Allgemeinen führen kann und in die Eltern und Erwachsenenwelt, die Schutz und Sicherheit nicht geben und das Ereignis nicht verhindern konnten,
 Vielfach zeigen sich Folgeschäden wie Schlafstörungen, Ängste, Konzentrationsschwierigkeiten, erhöhte Reizbarkeit und eine Schwächung des Immunsystems. Probleme in der Schule sind vorprogrammiert.
stART international e.V. sieht es als seine Aufgabe an, Kindern in diesen Situationen beizustehen. Resilienzstärkende Tätigkeiten wie künstlerische oder spielerische Aktivitäten unter pädagogisch-traumatherapeutischer Anleitung regen direkt die Selbstheilungs- und Widerstandskräfte des Kindes an und helfen ihm auf diese Weise, seine Stabilität und sein inneres Gleichgewicht wiederzuerlangen.

Bereits fünf Minuten Singen stärkt das Immunsystem messbar!

 

Life has changed fundamentally – it will never be as it was before. Traumatic experiences such as war and refuge or natural disasters are particularly harmful to children. This is caused by the shocking experience, which can lead to the loss of the basic trust in the world in general and also in the parents and the world of the adults, who do not give protection and security and who were unable to avoid the experience. In many cases consequential health damages occur: sleeping problems, anxieties, concentration difficulties, increased irritability and weakening of the immune system. They also pave the way for problems at school.
stRT international e. V. considers it as its task to assist children in these situations. Resilience supporting acitivities such as artistic or playful activities under pedagogical and trauma-therapeutic guidance directly activate the self-healing and power of resistance of the child and thereby help it to regain it´s stability and inner balance.
Already five minutes of singing strengthens the immune system measurably!

 

 

Madagascar 2016

Bildung gegen Landflucht – Education helps to avoid rural exodus

Spenden – Donations

stART international e.V. ist ein unabhängiger Verein, der sich über Mitgliedsbeiträge, private Spenden und Zuwendungen von Stiftungen finanziert. Wenn die dadurch gewonnenen Mittel einen Ersteinsatz in einem Krisengebiet ermöglichen, können weitere Einsätze auch durch öffentliche Gelder Unterstützung finden.

Den stART-Impuls geben also Sie!

Auch kleine Beträge, die monatlich gespendet werden, helfen uns sehr, da unsere Geschäftsstelle nicht aus Projektgeldern finanziert werden kann.

Die Anforderungen, die durch die Flüchtlingsarbeit in Deutschland gerade an uns gestellt werden, sind so hoch wie breit! Dazu brauchen wir dringend Unterstützung, gerne auch von Betrieben und Unternehmen, die sich sozial engagieren wollen.

Selbstverständlich sind Spenden an uns von der Steuer absetzbar!

Ihre Spende wird von uns dankbar angenommen, gewissenhaft verwaltet und verantwortungsbewusst eingesetzt.

Spendenkonto: stART international e.V. – Postbank München –
BIC/SWIFT: PBNKDEFF – IBAN: DE56 7001 0080 0009 0098 05

Donations

stART international e.V.  is an independent association financed by membership fees, private donations and donations from charitable foundations. Once these financial means have been received and thus enabled a first commitment in a crisis area, further commitments and assignments can be supported by public funds.

You are the one giving the stART impulse!

Even small contributions, donated on a monthly basis, help us a lot, as our office cannot be financed via project funds.

The requirements we currently face by the refugee work in Germany are „as high as wide“! Therefore we urgently need support and we highly appreciate contributions from small firms and companies wanting to become socially engaged.

Donations to our association are tax-deductible of course!

We gratefully receive your donations and soundly administer and use them.

Bank account for donations:
stART international e.V. – Postbank München –
BIC/SWIFT: PBNKDEFF – IBAN: DE56 7001 0080 0009 0098 05

Gooding – Gooding

Wer kein Geld spenden kann, aber gerne online bestellt, ist hier genau richtig. Ohne Mehrkosten für Sie bekommen wir eine Prämie, wenn Sie Ihre online-Einkäufe über das Zwischenportal Gooding abwickeln. Einmal eingearbeitet und verstanden, kostet es Sie pro Einkauf nur mehr 30 Sekunden Zeit uns zu unterstützen. Herzlichen Dank!

Gooding

Those who cannot donate money but like to order online are just right here: Without any extra charges for you, we receive a bonus, if you place your oline-orders via this portal, which supports charitable foundations and associations. Once you have checked this system and the procedure your online-order will only „cost“ you an extra 30 seconds time to support us.  Thank you very much!