Kunst stärkt Kinder I

Künstlerische Entwicklungsbegleitung für Flüchtlingskinder
an der Reinhold Schneider Schule/Freiburg

Seit Juni 2016 bietet stART-internatinal e.V. ein Kunst-Atelier für Flüchtlingskinder, die durch Kriegs- und Fluchterlebnisse oft stark beeinträchtigt erscheinen, in der Reinhold Schneider Schule an. Ziel ist die Stärkung der Resilienz der Kinder durch künstlerisch-pädagogische Aktivitäten. Der geschützte Raum hilft ihnen, sowohl alte Erlebnisse als auch die vielen neuen Eindrücke und Anforderungen im Schulalltag künstlerisch und nonverbal zu verarbeiten und gegebenenfalls auch zu verbalisieren.
Individuelle Fähigkeiten und soziale Kompetenzen werden in Einzel- und Gruppenarbeit gefördert. Dies stärkt das Selbstvertrauen und die eigene Lernfähigkeit und wirkt sich positiv auf die Integration in ihre Klassen und der gesamten Schulgemeinschaft aus.

Gemeinsam mit den Kindern werden Räume geschaffen, in denen Phantasie, Kreativität und Ausdruck ihren Platz finden können. Es werden Elemente der ästhetisch-bildenden Kunst und musikalische Einheiten angeboten.

Wir kommunizieren mit den LehrerInnen der Schule unsere positiven Erfahrungen mit den Kindern. Diese zeigen in unserer Atelierzeit Fähigkeiten und Stärken, die sie im Schulalltag oft noch nicht ausleben können. Im Gespräch betonen die Lehrkräfte die Wichtigkeit, sich gerade verhaltensauffälligen Kindern immer wieder neu zu öffnen und gerade auch ihre positiven und erfreulichen Seiten immer besser wahrzunehmen zu lernen.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem DRK Freiburg und den SozialarbeiterInnnen vor Ort durchgeführt.

Projektleiter: Christoph Bednarik (c.bednarik@start-international.org)

Tel.: 07681 2098590, Mobil: 01577 3021488