Die stART Lesbos-Arbeit

Spenden und unterstützen

Foto: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

Einblicke aus vergangenen Einsätzen:

Vom 19.7.2020 bis mitte August waren wir wieder auf Lesbos tätig. Aufgrund der Corona-Situation war eine Arbeit vor Ort zwischen März und Anfang Juli 2020 nicht möglich. Deshalb sind wir besonders froh und dankbar, unser Engagement jetzt endlich weiterführen zu können.

Unser Team arbeitet an verschiedenen Orten in und um Moria, beispielsweise in einer Schule, die von Geflüchteten organisiert ist. 2600 Kinder werden hier unterrichtet. Die Kinder sind unglaublich interessiert daran, neue Dinge zu lernen und es ist eine große Freude, ihre funkelnden Augen zu sehen, wenn sie z.B. singen oder malen.

Wie allgemein bekannt, ist das Lager Moria auf Lesbos eines der größten Lager für Geflüchtete in Europa. Und leider ist es seit Jahren völlig überfüllt. Es leben hier etwa 20.000 Menschen in einem Lager, das für 3.000 Menschen ausgelegt ist. Dicht reiht sich Zelt an Zelt. Die Lage ist sehr angespannt, die hygienischen Bedingungen katastrophal, denn die sanitären Anlagen reichen für so vielen Menschen bei weitem nicht aus. Jeden Tag kommen weitere Menschen an und keiner weiß, wann und ob es weitergeht. Es herrscht Perspektivlosigkeit, die allgemeine Anspannung ist hoch. Schlägereien sind an der Tagesordnung und sexuelle Gewalt keine Seltenheit. Inmitten dieser Situation befinden sich Hunderte von Kindern, die Schutz und Sicherheit benötigen.

Seit Ende 2018 ist stART international in Lesbos tätig und baut in mehrwöchigen Intensiv-Einsätzen sog. „Child Friendly Spaces“, in denen Kinder diesen Schutz finden können. Wir unterstützen sie und ihre Familien durch psychosoziale und traumatherapeutische Betreuung und Weiterbildung. Dabei sind wir sowohl in der Sicherheitszone im großen Lager Moria, als auch im sogenannten Olive Grove und im sogenannten Dschungel – den illegalen Außenlagern – tätig. Im Jahr 2020 sind wir jeden 2. Monat vor Ort.

Über unsere Arbeit in Lesbos schreibt das Magazin a-tempo: Ein Olivenhain erzählt. Klicken Sie hier um zum Artikel zu gelangen.

Lesbos – Deutschland