Nothilfeprojekte international

Vom 11. Oktober bis zum 08. November 2020, dem Tag des nationalen Lock-downs in Griechenland, waren wir wieder auf Lesbos. Dieses Mal war alles anders: vom Lager Moria sind nach dem großen Feuer im September nur Ruinen übriggeblieben. Das ist ein sehr eindrücklicher Anblick. Viele Menschen leben nun in einem neuen provisorischen Lager. Die Lebensumstände sind noch schwieriger als sie vorher schon waren.
Wir sind sehr dankbar, dass wir auch in diesen nicht sehr einfachen Zeiten wieder 4 Wochen vor Ort sein konnten, um gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien arbeiten zu können.
Unser nächster Aufenthalt ist für Ende Dezember geplant.

Die stART Lesbos-Arbeit

Lesbos – Deutschland

 


Flood disaster Germany 2013

start emergency aid in summer 2013 in Deggendorf, one of the places in Lower Bavaria hardest hit by the flood disaster “Well, how …