stART mobil in drei Regionen in Deutschland, Nothilfe-Einsatz nach Überflutung in der Eifel

 

Schön, dass wir uns wieder zu gemeinsamen Aktionen treffen können. Zum Beispiel bei  unserem Mitmachangebot: stART mobil. Ein Ferienangebot für Alle – inklusiv und interkulturell – unabhängig von Sprache, Kenntnissen, kostenfrei und ohne Anmeldung. Wir stARTen da, wo Eltern mit ihren Kindern unterwegs sind. Einfach hinkommen, entdecken und mitmachen!

Die vergangenen 16 Monate waren für viele Familien eine große Herausforderung. Deshalb möchten wir mit dem Projekt „stART mobil“ Freude und Zuversicht bringen. Wir werden an öffentlichen Orten z.B. mit Ton,  Farbe und Wolle arbeiten, elementare Musik-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele machen oder Geschichten hören.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Außerdem ist einem stART-Team spontan möglich, in den überfluteten Gebieten in Westdeutschland einen Nothilfe-Einsatz durchzuführen, um so die betroffenen Menschen bei der Stabilisierung nach den dramatischen Erfahrungen der vergangenen Tage zu unterstützen.

 

 

Landkreis Fürstenfeldbruck

19./26.7. Eugen Papst Schule Germering

21./23.7. Pestalozzi Schule Fürstenfeldbruck

16./18.08. in Esting am Spielplatz Ringstraße 15-18Uhr

23./25.8. Maisach am alten Rathaus 15-18Uhr

30.08./01.09. Puchheim Bahnhof Spielplatz Kennedywiese, 15-18Uhr

03./04.09. Gröbenzell an der katholischen Kirche,  15-18Uhr

06./08.09. Grafrath vor der Grundschule, 15-18Uhr.

10./11.09. Fürstenfeldbruck/Buchenau  Mehrgenerationenhaus,  10-13 Uhr

10./11.09. Mammendorf  an der evang. Kirche ,  15-18Uhr

13./15.09. Gröbenzell an der katholischen Kirche, 15-18Uhr

 

Dortmund

Hörde, Clarenberg

9./10./12./13./14.8. jeweils 10-12.30 Uhr

Spielplatz  am Dietrich-Keuning-Haus:
8./9./.10./12./13.8. jeweils 15.-17.30 Uhr

 

Karlsruhe
23.-29.8. Spielplatz im Lidell-Platz

 

Nothilfe-Einsatz Überschwemmungsgebiet Eifel 

24.7.-7.8.