Eine Brücke zwischen Lesbos und Deutschland

Ein Unterstützungsteam von stART international war die innere Brücke für die 49 unbegleiteten Kinder und Jugendlichen aus Afghanistan, Eritrea und Syrien, die am 18.04. aus Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln nach Deutschland kamen und ihre 2-wöchige Quarantäne- und Stabilisierungszeit in Bad Essen bei Osnabrück verbrachten.
stART international ist seit Ende 2018 im Camp Moria auf Lesbos tätig und errichtet dort in Intensiveinsätzen sog. Child Friendly Spaces – Räume, in denen Kinder inmitten des Chaos Schutz und Geborgenheit und kindgemäße Ansprache finden können.
Erst am 7.3.2020 verließ ein stART-Team Moria und begrüsste am 18.04. einige der Kinder wieder in Deutschland. Die Tatsache, dass die Kinder auf ihrem langen Weg in eine neue Heimat ihnen bereits bekannte Weggefährten hatten, die sie in Bad Essen begrüssten und die die bereits in Lesbos mit den Kindern begonnene psycho-soziale Arbeit weiterführten, war für alle besonders berührend und eine grosse Hilfe für die Kinder, sich willkommen zu fühlen und sich innerlich stabilisieren und anbinden zu können.

 



 

Die Weiterbildung „Notwendige Kompetenzen in herausfordernden Zeiten findet vom 21. – 24.5. 2020 statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung gerne bei Myrtha Faltin:

m.faltin@start-international.org

+49 (0) 151 6450 2935

 

 



 

Mit der Reduzierung der Folgen von toxischem Stresses, der durch die aktuelle Corona Krise entstehen kann, und der Stärkung der eigenen Resilienzkräfte beschäftigt sich stART international seit Jahren. Deshalb haben wir verschiedene kostenfreie Online-Angebote für all diejenigen entwickelt, die sich stärken möchten.

Wir möchte auch auf unseren YouTube-Kanal aufmerksam machen: youtube stART international e.V.

Über 50 unserer Übungen haben wir in in kostenfreien Videos dargestellt. Die Übungen sind zur direkten Anwendung und Stärkung gedacht und sind unter therapeutischem Gesichtspunkt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene hilfreich.